Treppen und Mauern

Gärten können auf ganz unterschiedliche Arten gestaltet werden. Häufig bestehen Höhenunterschiede, die es zu überwinden gilt. Dabei können Beete, Wege, Rasenflächen oder auch Terrassen auf unterschiedliche Höhen angelegt, oder bereits vorhandene Höhenunterschiede im Garten ausgeglichen werden.

Je nach Stil des Gartens und Optik gibt es verschiedene Mauerarten. Als Beispiele sind Natursteinmauern, Kalksteinmauern, Sandsteinmauern oder der Friesenwall zu nennen. Jede Mauer hat seine Vor- und Nachteile. Verbindet man die einzelnen Steine beispielsweise mit Mörtel, so wirken Natursteinmauern gleichmäßiger und sind dabei stabiler. Diese benötigen jedoch ein Betonfundament anstelle des sonst üblichen Schotterbetts. Jede Mauer will somit individuell geplant werden.

Ähnlich verhält es sich mit Treppen. Durch Gartentreppen können Geländeneigungen ausgeglichen werden. Gleichzeitig sind sie attraktive Gestaltungselemente für an Hängen liegende Gärten. Ob eine Terrassenzuwegung, ein Maueraufgang oder eine spiralförmige Gartentreppe: Der Kreativität kann hierbei viel Raum gelassen werden.

Referenzen ansehen